Gasgeruch im Keller

Datum: 12. Mai 2022 um 17:35
Alarmierungsart: DME, Sirene
Einsatzart: bg1
Einsatzort: Almhorst, Rohlanddamm
Mannschaftsstärke: 1:12
Einheiten und Fahrzeuge:

  • Ortsfeuerwehr
  • TSF-W, LF-8

Einsatzbericht:

Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Straße Rohlanddamm haben am frühen Donnerstagabend Gasgeruch im Kellerbereich festgestellt und die Rettungskräfte alarmiert. Auf Grundlage des Stichwortes wurden folgende Kräfte alarmiert: Die Ortswehren Almhorst, Kirchwehren und Lathwehren, der Messwagen (GW-Mess) aus Seelze, ein Rettungswagen, die Polizei sowie der Energieversorger. Mit Eintreffen des TSF-W wurde der Brandschutz mit C-Rohr sichergestellt, die Absperrung der Straße eingerichtet und 2 Trupps mit Atemschutz zur Erkundung bereitgestellt. Die Erkundung ergab einen starken Gasgeruch im Hausanschlussraum. Die Bewohner haben dabei sehr umsichtig agiert und alle weiteren Anwohner gewarnt und evakuiert. Mit Messgeräten vom GW-Mess und vom Energieversorger wurden Messungen in den Wohnungen durchgeführt. Dabei wurde Gas festgestellt, jedoch nicht in kritischen und explosionsfähigen Konzentrationen. Der Hauptanschluss wurde abgesperrt und gegen 18:45 Uhr konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Ursache des Lecks war ein defekter Druckregler und eine durch Baumaßnahmen beschädigte Zuleitung. Einsatzleiter Jörg Wulf war mit 30 Kameradinnen und Kameraden im Einsatz.