Ortsfeuerwehr

Die Ortschaft Almhorst gehört mit seinen rund 800 Einwohnern zur Stadt Seelze und ist weitestgehend ländlich geprägt. Neben Landwirtschaftlichen Betrieben und einer Grundschule ist ein Altenpflegeheim mit 80 Betten ansässig. Die Ortsfeuerwehr Almhorst ist mit ihren aktuell 52 aktiven Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung sehr schlagkräftig aufgestellt. Im Verbund der gesamten Stadtfeuerwehr sind wir im 3. Zug organisiert der sich aus den Ortschaften Kirchwehren, Lathwehren und Almhorst bildet. Die Zugaufteilung der Stadt Seelze ist wie folgt vorgenommen:

Zug 1: Seelze

Zug 2: Letter, Velber, Harenberg, Döteberg

Zug 3: Almhorst, Kirchwehren, Lathwehren

Zug 4: Dedensen, Gümmer, Lohnde

Zu den lokalen Brand- und Hilfeleistungen werden zudem überörtliche Aufgaben wahrgenommen. Dazu gehören die Teilnahme an der ABC-Komponente der Stadt Seelze (Vorhaltung von CSA-Trägern im Bereich des atomaren-, biologischen– und chemischen Einsatzes), die Stellung des Atemschutzrettungstrupps (ART) in Union mit der Ortswehr Gümmer und der Werkfeuerwehr Honeywell sowie die Unterstützung bei Großschadenslagen mit ELO-Personal (Einsatzleitung Ort). Bei Einsätzen werden die Kameradinnen und Kameraden mittels der zwei Sirenen und / oder mit digitalen Meldeempfängern alarmiert.

Das Feuerwehrhaus befindet sich zentral neben der Grundschule und verfügt über zwei Fahrzeugboxen, einem Gruppenraum, einem Magazin und einem Büro.

Übungsdienst für die Einsatzabteilung findet Mittwochs von 19.00 bis 21.00 Uhr im zweiwöchigen Turnus am Feuerwehrhaus statt. Sonderdienste für die CSA-Träger sind im Rahmen des erweiterten Katastrophenschutzes regelmäßig in Seelze angesetzt. Die Jugendfeuerwehr trifft sich ebenfalls alle 2 Wochen Montags um 18.00 Uhr. Die Gruppe der Alterskameraden kommt einmal im Monat Sonntags zusammen. Alle Termine der Gruppen finden sich im Kalender wieder.

Mitglieder der Feuerwehr Almhorst

Zurzeit (Stand 2017) besteht die Feuerwehr Almhorst aus 56 Aktiven, 39 Passiven, 74 Förderer und 12 Jugendfeuerwehrmädchen und –jungen. Neben der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung hat sich ebenfalls eine Gruppe der Alterskameraden gebildet.